And the Oscar goes to: Tristan und Isolde.

In der Nacht zum heutigen Montag fand die alljährliche Verleihung des Filmpreises „Academy Award of Merit“, kurz Oscar genannt, in Los Angeles statt. Er wird seit 1929 verliehen und dieses Jahr wird das 87. Mal die goldene Statue als begehrte Trophäe an ihre Preisträger übergeben.

Mit Eddie Redmayne (Die Entdeckung der Unendlichkeit) als bester Hauptdarsteller und Julianne Moore (Still Alice – Meine Leben ohne Gestern) als beste Hauptdarstellerin wurden ein Nachwuchskünstler sowie eine bereits über Jahrzehnte in zahlreichen Rollen brillierende Actress des internationalen Films ausgezeichnet.

Auch die Auszeichnung von Graham Moore als Autor für das beste adaptierte Drehbuch (The Imitation Game) war aufgrund seiner Dankesrede, die gleichzeitig ein Aufruf war, ein herausragender Moment. 

Alle drei genannten Filme vereint die Botschaften, die sie senden:

„Die Entdeckung der Unendlichkeit“ handelt vom Leben Stephen Hawking’s und seiner Krankheit ALS. „Still Alice“ handelt von Alzheimer. Und „The Imitation Game“ ist vordergründig die Erzählung der wahren und tragischen Begebenheit über das Mathematik-Genie Alan Turing, der durch die Dechiffrierung der Enigma und die damit verbundene Verkürzung des 2. Weltkriegs tausende oder vielleicht sogar hunderttausende Leben gerettet hat. Der Film erzählt aber die strafrechtliche Verfolgung und Sanktionierung (chemische Kastration) von Homosexuellen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Großbritannien.

Eigentlich wollte ich über meinen ersten Besuch von Wagner’s „Tristan und Isolde“ gestern im Staatstheater Nürnberg schreiben, aber ich möchte die vorangegangenen Zeilen so stehen lassen. Einfach, weil ich es wichtig finde; nicht den Glamour und den Hype um die Verleihung, sondern die Tatsache, dass auch Kino zu gesellschaftlichen Themen durchaus Stellung bezieht oder zumindest Denkanstöße bietet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s