Rattle und BRSO geben [be-] achtbare „Walküre“: Es muss nicht immer ein Opernorchester sein!

Nachdem Sir Simon Rattle 2015 mit einem grandiosen „Das Rheingold“ sein Ring-Projekt mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks begonnen hatte, folgte Anfang Februar 2019 nun endlich „Die Walküre“. Auf die Fortsetzung mit „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ werden Wagnerianer noch etwas warten müssen, denn diese ist erst im neuen Konzertsaal der Isarmetropole geplant.

Programmheft:

Pressespiegel: 

Münchner Merkur – Simon Rattles Münchner „Walküre“: Zu allem entschlossen

Abendzeitung München – Simon Rattle dirigiert die „Walküre“

Süddeutsche Zeitung – Götter haben Sorgen

Opernmagazin – Simon Rattle und das BRSO: „Die Walküre“ – in konzertanter Aufführung spannender als jede Bühnenproduktion! 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s